Steuerung und Dithering von Olympus omd10 mft Kamera

Tipps und Tricks, Fragen und Antworten zur Astrofotografie und Bildbearbeitung
Post Reply
Peda F-Wallner
Posts: 81
Joined: 09.07.2016, 15:05
Location: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Contact:

Steuerung und Dithering von Olympus omd10 mft Kamera

Post by Peda F-Wallner »

Hallo liebe Forenmitglieder!

Ich bin schon seit einigen Jahren eine Olympus omd10 mft Systemkamera besitze, die ja den gleichen Sensor wie die ASI 1600 Kameras haben soll, deshalb würde es mich mal interessieren die am Teleskop auszuprobieren. APT unterstützt Olympus - Kameras jedoch leider nicht. Kennt ihr eine Steuerungssoftware, mit der optimalerweise auch dithering in Kombination mit phd möglich ist/wäre?

CS Danke für Tipps und schöne Feiertage!
peter
Skywatcher PDS 130/650 Newton,
EQ6 modifiziert (Zahnriehmen, Polhöhenschrauben), GPU Komakorrekor,
lacerta mgen II, Canon Eos 550d(a);

User avatar
iamsiggi
Austronom
Posts: 668
Joined: 02.12.2014, 22:46
Location: Wien / Engabrunn
Contact:

Re: Steuerung und Dithering von Olympus omd10 mft Kamera

Post by iamsiggi »

Ich fotografiere nur mit Olympus Kameras.
Meist eine E-PL6 in klarglasmodifiziert, und einges aus meinem Kamerapool wie E-PL7, oft mit der E-M10.II ab und manchmal mit der E-M1.II.

Da bevorzuge ich allerdings die einfache Methode, um die wenigen Zeiten am klaren Himmel zu nutzen, und nutze am Teleskop dann nur den MGen.
Der besorgt das dithering und löst mir dann die Olympuskamera mittels passendem Kabel aus. Und wenn ich Huckepack 2 Kameras verwende, dann via Y-Kabel.

Am StarAdventurer verstell ich ab und an ein klein wenig das Bildfeld, so ich nicht zu faul bin ;-)

Dazu verwende ich ein normales 3,5mm Stereokabel und eine Adapter auf 2,5mm wo ich dann Kabel für den Spezialanschluß zu den E-PLx und E-M Kameras habe. Die E-M1.II und mittlerweile E-M5.III) hat jetzt ja zum Glück die normalen 2,5mm Anschlüsse für den Auslöser.

Achtung falls Du mal eine neue Kamera kaufen willst: Keine E-M10.III der fehlt die Fernauslösung (geht nur mit WiFi) und wohl auch ab E-PL8...

Als nächstes werde ich wohl eine der E-M10.II modifizieren lassen....

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2...

Peda F-Wallner
Posts: 81
Joined: 09.07.2016, 15:05
Location: Wien/Neukirchen am Großvenediger
Contact:

Re: Steuerung und Dithering von Olympus omd10 mft Kamera

Post by Peda F-Wallner »

Hallo Siggi,

wo lässt du denn deine Olympus-Kameras modifizieren? Danke für die Tipps! CS! Peter
Skywatcher PDS 130/650 Newton,
EQ6 modifiziert (Zahnriehmen, Polhöhenschrauben), GPU Komakorrekor,
lacerta mgen II, Canon Eos 550d(a);

User avatar
iamsiggi
Austronom
Posts: 668
Joined: 02.12.2014, 22:46
Location: Wien / Engabrunn
Contact:

Re: Steuerung und Dithering von Olympus omd10 mft Kamera

Post by iamsiggi »

Meine E-PL6 (die hatte ich günstig gerade noch neu ergattert für diesen Zweck) bei IrreCams:
https://www.irrecams.de/

Aber der verfügt leider offenbar immer noch nicht über ein passendes UVIRSperrfilter von 400-700nm, weshalb meine ganz offen ist und ich einen entsprechenden Blockfilter verwenden muss. Beim Teleskop oder meinen mFT Linsen 25/1.8 / Sigma 30/2.8 und 45/1.8 kein Problem, da kann ich ja ein entsprechendes 2" UVIRCutfilter verwenden.
Bei größeren Filterdurchmessern der Fotolinsen habe ich die günstigen Haida UVIR750 Filter gefunden.

Ich will aber auch bei AstroTec nachfragen
http://www.dslr-astrotec.de/anfrage.html

Vielleicht haben die einen passenden Sperrfilter.... würde einiges einfacher machen.

Den bei Olympus eingebauten Sperrfilter habe ich übrigens vermessen, lässt in etwa 1/3 H-alpha durch, weshalb man bei hellen Objekten auch einiges an Rot hervor zaubern kann :-)

Hatte da mal etwas dazu geschrieben:
http://www.austrianaviationart.org/cms/ ... te-kamera/

Die die neueren E-M Kameras haben ja die LiveView Extension II, da sieht man bereits am Display die Objekte, wo man bei den alten Kameras oder E-PLx eher im Dunkeln tappt ;-) . Dafür hält der Accu der E-PL6 bis zu 4 Stunden am Stück :-)
So habe ich 3 E-M10.II wovon ich ein bis zwei modifzieren lassen will, eventuell meine alte E-M5.
Jedenfalls wäre mir eine E-M1.II oder E-M5.III zu teuer für das was wir so bei DeepSky brauchen, finde ich.

Die etwas besseren Bilder die ich so gemacht habe findest Du auf AstroBin:
https://www.astrobin.com/users/iamsiggi/

Siegfried
--
"Man sieht nur das, was man weiß" (J.W.Goethe)
AustrianAviationArt.org/cms/Astronomie
Facebook: Astrogarten Engabrunn & Oly-Astrofotografie
-
"NoN" 200/800 + APO73/432,AZ-EQ6, MGen, Olympus E-M1.II, E-PL6(mod), E-PL7, E-M10-II, Samyang 135/2, mFT75/1.8, mFT12/2...

Post Reply